WWW. & PERSONAL(VOR)AUSWAHL

Wissenschaftliche Studien, Forschungsinstitute und Medien zeigen: der Personalmarkt in Österreich ist stärker denn je in Bewegung. Die Zuständigen sind gefordert entsprechend zu (re)agieren, um die geeig-netsten Mitarbeiter/innen aus dem reichhaltigen Bewerberangebot zu identifizieren.

Recruiting gehört zu den verantwortungsvollsten und wichtigsten Aufgaben von Personalisten und Füh-rungskräften. Nur wer bereits im Auswahlprozess mit Weitblick agiert, kann dem Unternehmen wertvolle Human Ressourcen sichern. Daraus folgt, dass effiziente Personalauswahl in unserem Dienstleistungs-zeitalter sogar zur existenziellen Frage erhoben wird, deren Vernachlässigung schon kurzfristig in der Kosten- und Umsatzstruktur feststellbar ist.

Die Richtigen herausfischen
Die Identifizierung und Auswahl guter Mitarbeiter/innen muss schnell, flexibel und mit hoher qualitativer Effizienz erfolgen. Qualifikationen und Anforderungsprofile müssen hochgradig übereinstimmen, um offene Positionen optimal zu besetzen. In Zeiten von bis zu 800 Bewerbungen auf eine ausgeschriebene Stelle und unzähligen Initiativbewerbungen täglich sind Personalist/innen überlastet und Bewerber/innen fru-striert. Beide Seiten profitieren von einer Vereinfachung und Beschleunigung des Bewerbungsvorganges, wo ein erstes Screeningverfahren ziemlich rasch zeigt, ob Bewerber/innen und Job den gegenseitigen Anforderungen entsprechen.

Online Personal(VOR)auswahl
Verbesserung der Situation schaffen Auswahlverfahren zur inter- und intranetbasierten Bewer-ber(VOR)auswahl. Bewerber/innen bearbeiten online Fragebögen, woraus personenbezogene Daten – sowohl „hard- als auch softfacts“ – gewonnen werden. In einem unmittelbar folgenden Matchingverfahren werden die individuellen Persönlichkeitseigenschaften mit einem Anforderungsprofil im Hintergrund vergli-chen. Daraus wird der Übereinstimmungsgrad ermittelt, der das weitere Procedere bestimmt.
Eine hohe Übereinstimmung bewirkt eine Einladung zur Teilnahme am weiteren Bewerbungsprozess. Gibt es weniger Harmonie, wird automatisch eine freundliche Absage mit oder ohne Evidenzfunktion generiert. Einige Verfahren bieten zusätzlich noch den gleichzeitigen Abgleich mit weiteren Stellenprofilen an und somit auch die Möglichkeit zur „Umbewerbung“. Sowohl Unternehmen als auch Bewerber und Bewerbe-rinnen erhalten unmittelbare Resultate, die im Idealfall sogar noch durch standardisierte schriftliche Er-gebnisauswertungen ergänzt werden.

Personalmarketing
Aus großen Bewerbermengen werden schnell und zielsicher die geeignetsten Kandidat/innen für die enge-re Personalauswahl identifiziert. Die Zeit- und Kostenökonomie dieses Systems ist offensichtlich, wobei gleichzeitig die personenbezogenen Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen geschützt werden. Eine attraktive, professionelle Darbietung qualitativ hochwertiger Auswahlverfahren dient darüber hinaus dem Personalmarketing – sowohl intern als auch extern – und prägt ein positives sowie innovatives Unter-nehmensbild. Abgesehen davon, eröffnet es den Bewerber/innen Transparenz und Chancengleichheit im Bewerbungsprozess. Umfangreiche Statistikmöglichkeiten, einfache Administrierbarkeit und umfassende Bewerbersteuerung machen Online-Personal(VOR)auswahl-Systeme zu einem unverzichtbaren Arbeits-mittel. Die einmalige Investition in ein solches System amortisiert sich rasch durch die gezeigten Vorteile und Einsparungsmöglichkeiten im Personalmanagement.

HILL Online-Matching©
Bereits mehr als 10.000 Besucher holten sich Rückmeldung sowie neue Ideen für die eigene berufliche Karriereplanung über den von HILL entwickelten Berufskompass (www.berufskompass.at). In einer Wei-terentwicklung dieses Internettools und basierend auf der langjährig bewährten HILL Kompetenzanalyse, wurde ein Screeningverfahren zur Personal(VOR)auswahl für Unternehmen geschaffen – das HILL Onli-ne-Matching:

Konzept: Vergleicht individuelle, positionsrelevante Persönlichkeitseigenschaften mit kodierten Stel-lenprofilen nach Soll- und Musskriterien. Das Ergebnis liefert den Grad der Übereinstim-mung.
Das modulare System ist auf beliebig viele Positionen erweiterbar und ist nach einer Imple-mentierungsphase vom Unternehmen selbst steuer- und administrierbar.

Aufwand: Die Bearbeitung des Online-Fragebogens nimmt ca. 20 Minuten in Anspruch und kann im Internet von einem beliebigen Standort aus erfolgen.
Resultat: Jeder Bewerber bzw. jede Bewerberin erhält sofort eine schriftliche standardisierte Auswer-tung seiner Ergebnisse und ebenso – aufgrund des Übereinstimmungsgrades – eine auto-matisierte freundliche Absage bzw. Einladung zum nächsten Schritt im Bewerbungsprozess.
Das Unternehmen erhält ein Ranking der Bewerber/innen in Bezug auf beliebig viele Positio-nen sowie Reports und Statistiken. Weiters ist es möglich Evidenzdaten mit „neuen Positio-nen“ auch nachträglich zu matchen, sowie die Bewerberdaten zu exportieren. Die Verwal-tung der Positionsprofile ist einfach und ohne Zeitaufwand.

Vorteile:
> Effizienz und Qualität bei der Identifikation von geeigneten Bewerber/innen
> Zeit- und kostenökonomischer Umgang mit Bewerbungen
> Steuerung von Bewerberströmen
> Objektive und unmittelbare Ergebnisse
> Neben biographischen Daten stehen auch persönlichkeits- und verhaltensbezogene In-formationen zur Verfügung
> Wertschätzung der Bewerber/innen durch individuelle Ergebnisrückmeldung
> Fairer und transparenter Auswahlprozess
> Imagegewinn durch professionelle und innovative Bewerberbetreuung

 

Autorin: Ursula Tatzber, Wirtschaftstrainerin, Coach & Mediatorin HILL International