MITARBEITERGESPRÄCH – DIE 3FACHE „WIN-WIN“-STRATEGIE

Das Mitarbeitergespräch ist viel mehr als nur ein reines Führungsinstrument! Es ist die Basis für ein verstehendes Miteinander, Zufriedenheit am Arbeitsplatz, Integration der Unternehmensziele, Entwicklung von Zukunftschancen und Absicherung des Unternehmenserfolges. Überall dort wo es kein fixer Bestandteil der Führungskultur ist, wird eine gedeihliche Organisationsentwicklung schwierig, denn das Mitarbeitergespräch ist die Voraussetzung aller Prozesse.

Täglich findet auf unterschiedlichen Kommunikationswegen Austausch zwischen Mitarbeiter/in und Führungskraft statt. Die Art und Weise wie dieser Informationsfluss zustande kommt, vor allem welche Einstellungen und Werte jeden einzelnen begleiten, sind Gradmesser für das Funktionieren einer Organisation. Je eindeutiger Abläufe, Erwartungen und Ziele definiert und für alle Seiten verständlich kommuniziert sind, umso geringer ist der Reibungsverlust.

Das Mitarbeitergespräch bietet dabei eine unübersehbare dreifache Chance:

> Der/die Mitarbeiter/in kennt die Anforderungen, die an ihn/sie gestellt werden und ist in der Lage selbst zu überprüfen, ob er/sie am richtigen Weg bzw. in der richtigen Position ist. Die getroffene Vereinbarung nimmt ihn/sie in eine klare Selbstverantwortung und erweitert überdies deutlich seinen/ihren Handlungsspielraum. Das Mitarbeitergespräch ist gleichermaßen eine Standortbestimmung sowie die Möglichkeit das eigene Handeln auf festgelegte Kriterien auszurichten. Die erbrachten Leistungen werden überprüfbar und somit zur Beurteilung des persönlichen Erfolges. Das Erkennen der eigenen Entwicklungsmöglichkeiten sowohl persönlich als auch auf Unternehmensebene ist ein wichtiger Schritt für die individuelle Karriereplanung.

> Die Führungskraft kann ihre doppelte Verantwortung gegenüber Mitarbeiter/in und Unternehmen erfüllen. Die wichtigste Führungsaufgabe ist wohl die Entwicklung des eigenen Bereiches, um den Erfolg und das Wachsen des Unternehmens zu garantieren. Dafür ist der Beitrag jedes/r einzelnen Mitarbeiters/in wertvollster Bestandteil und somit von der Führungskraft sicherzustellen. Nach der Aufnahme und Integration von neuen Mitarbeitern/innen, ist die Entwicklung und Förderung sowohl deren fachlichen als auch persönlichen Kompetenzen wesentlich. Zweifellos ist es eine große Herausforderung, vorhandenes Mitarbeiterpotenzial richtig einzuschätzen und zu entwickeln, sowie die Unternehmensziele effektiv mit der notwendigen Wirksamkeit umzusetzen. Alle dazu notwendigen Aktivitäten werden im Mitarbeitergespräch als beiderseitige Vereinbarung festgehalten, konkretisiert und mit messbaren Indikatoren belegt. So werden die Umsetzung von Vorhaben und die Erreichung von festgelegten Zielen innerhalb eines zeitlichen Kontextes gegenüber allen Seiten nachweis- und argumentierbar.

> In der Organisation werden Aufbau und Kompetenzen von Abteilungen und somit Arbeitsabläufe sowie Verantwortlichkeiten transparent. Die Eigenverantwortung und das unternehmerische Denken jedes/r einzelnen Mitarbeiters/in wird gestärkt, was wiederum zu einer größeren Identifizierung mit dem Unternehmen führt. Das Mitarbeitergespräch ist darüber hinaus bestens als Mitarbeiterbindungsinstrument geeignet. Denn es darf in keinem Moment vergessen werden, dass der Erfolg eines Unternehmens im Erfolg jedes einzelnen Mitarbeiters/in begründet ist.

Diese Faktoren und die tägliche Beraterpraxis zeigen die immense Bedeutung des Mitarbeitergespräches für den Erfolg von Organisationen. Neben der Institutionalisierung hängt die Qualität und Effizienz der Mitarbeitergespräche von einer guten Vorbereitung sowohl seitens der Führungskraft als auch seitens des Mitarbeiters/in ab.

Autorin: Ursula Tatzber, Wirtschaftstrainerin, Coach & Mediatorin HILL International